Fernwärmeanschluss im Rheinquartier fertiggestellt

evm realisiert zukunftsweisende Energieversorgung - erster Heizkessel wird in Betrieb genommen

Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) feiert einen weiteren Meilenstein im neuen Rheinquartier in Lahnstein: Der erste Heizkessel in der quartiereigenen Technikzentrale ist in Betrieb genommen worden und versorgt nun bereits 13 Häuser mit Fernwärme. Vier weitere Häuser werden in den nächsten Wochen angeschlossen. Insgesamt sollen im Rheinquartier 350 Wohn- und Gewerbeeinheiten mit Strom und Fernwärme versorgt werden, die von einem hocheffizienten Blockheizkraftwerk mit einem Brennwertkessel und zwei Niedertemperaturkesseln erzeugt wird. "Dass das Fernwärmenetz nun in Betrieb gegangen ist, ist ein großer Erfolg für alle Beteiligten. Diese Form der Energiegewinnung und Beheizung ist sehr umweltfreundlich und führt zu einer hohen CO₂-Ersparnis - eine zukunftsweisende Energielieferung für ein zukunftsweisendes Projekt", sagt Bernd Wieczorek, Vorstandsmitglied der evm. Diese Art der Heizwärme ist zudem auch sehr vorteilhaft für die Hausbesitzer, da sie keine zusätzlichen Geräte zur Wärmeerzeugung im Haus selbst brauchen. Die Wärme kommt über die Fernwärmeleitungen direkt ins Haus, viel Platz für einen Heizkessel oder ähnliches muss daher nicht eingeplant werden. "Das neue Quartier wird ein Musterbeispiel dafür, wie wir in Zukunft wohnen werden", so Bernd Wieczorek. "Wir realisieren hier eine zentral organisierte, effiziente und intelligente Energieversorgung von Wohnquartieren, die wegweisend ist und freuen uns daher umso mehr, Partner dieses Projekts zu sein." Das 14 Hektar große Areal des ehemaligen Güterbahnhofs umfasst den Schlosspark, das Corbusier-Quartier, den Victoriaring und den Wenzelpark und bietet Platz für 135 Grundstücke, auf denen Kunden der Rheinquartier GmbH & Co. KG bereits seit Herbst 2017 ihre Häuser errichten.

"Da auch ich ein Haus im Rheinquartier gebaut habe, kann und konnte ich den Baufortschritt hautnah miterleben. Zu Anfang erfolgte die Beheizung unseres Hauses noch über eine dezentrale Zwischenlösung, die uns durch die evm vorübergehend zur Verfügung gestellt wurde. Mittlerweile bin ich aber glücklich, dass nun die endgültige Wärmeübergabestation und somit unsere Heizung eingebaut werden konnte. Die Bedienung ist sehr einfach und selbsterklärend", erklärt Andreas Mangold, Geschäftsführer der Rheinquartier GmbH & Co. KG. "Dass alles reibungslos abläuft, verdanken wir den vielen beteiligten Firmen, die Hand in Hand arbeiten".

Techniker installiert Zugang zu FernwärmePräzision bei der Arbeit: Techniker der evm-Gruppe installieren die neuen Zugänge zur Fernwärme in den Wohnhäusern.
Foto:evm/Frey

Geschäftsführer der Rheinquartier GmbH & Co. KG, Andreas MangoldAuch der Geschäftsführer der Rheinquartier GmbH & Co. KG, Andreas Mangold, freut sich über den Einbau seiner neuen effizienten Heizung.
Foto: evm/Frey

Weitere Informationen zum Download

© energienetze mittelrhein

Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG | Schützenstraße 80 – 82 | 56068 Koblenz

Ein Unternehmen der evm-Gruppe

Unsere Webseite verwendet Cookies. Informationen zu den verwendeten Cookies und weitere datenschutzrechtliche Hinweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Akzeptieren