Kunst an der Straße

Schaltkästen in Höhr-Grenzhausen mit Fotos verschönert

Schaltschränke sind zweckmäßig und einfach grau. Nicht aber in Höhr-Grenzhausen. Denn hier schmückt ab sofort das Symbol des Kannenbäckerlands die Gehäuse in der Rathausstraße und in der Mittelstraße: Eine Keramikkanne fotografiert vom örtlichen Fotostudio Baumann. "Wir wollten damit unsere Leidenschaft für Keramik zum Ausdruck bringen", erklärt Thilo Becker, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen. Dem stimmt auch Stadtbürgermeister Michael Theisen zu: "Das Motiv ist wirklich toll geworden. So erkennen auch Besucher gleich, worum es bei uns geht: Keramikkunst auf hohem Niveau."

Die Kosten für die Beklebung der Schaltschränke übernahm die Energieversorgung Mittelrhein (evm). Ihre Netzgesellschaft, die Energienetze Mittelrhein, kümmert sich in der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen um Wartung und Instandhaltung der Stromnetze und Schaltkästen.

Bildmotiv an SchaltkastenFreuen sich über die Motive auf den Schaltkästen: (v.l.n.r.) Annette Kleudgen (Fotostudio Baumann), Bürgermeister Thilo Becker, Stadtbürgermeister Michael Theisen und Frank Mangold, Mitarbeiter der Energienetze Mittelrhein.
Foto: Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen

Weitere Informationen zum Download

© energienetze mittelrhein

Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG | Schützenstraße 80 – 82 | 56068 Koblenz

Ein Unternehmen der evm-Gruppe

Unsere Webseite verwendet Cookies. Informationen zu den verwendeten Cookies und weitere datenschutzrechtliche Hinweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Akzeptieren