Wärmenetz in Cochem wird erweitert

Bauarbeiten beginnen am 23. April

Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) beginnt am Montag, 23. April, mit der Erweiterung ihres Wärmenetzes. Die Verbandsgemeindeverwaltung Cochem wird für ihren Erweiterungsbau und das Bestandsgebäude Wärme aus dem Biomasse-Heizkraftwerk der evm beziehen. Diese Wärme wird überwiegend aus Holzpellets erzeugt. Der erste Teil der Baumaßnahme beginnt auf Höhe des Erweiterungsbaus des Rathauses in der Ravenéstraße und endet voraussichtlich am 18. Mai im Bereich der Pinnerstraße. Im Anschluss daran wird im zweiten Bauabschnitt die Fernwärmeleitung in der Pinnerstraße, von der Ravenéstraße bis zum Briederweg, verlegt. Die Arbeiten sollen am 1. Juni beendet sein. Die Verlegung der Fernwärmeleitung im Briederweg erfolgt im Juni. Dort wird das Wärmenetz der evm vom Kundenzentrum bis zur Pinnerstraße erweitert. Diese Maßnahme wird vor den Sommerferien abgeschlossen sein. Die Anwohner werden durch Wurfzettel und durch Mitarbeiter der evm oder der ausführenden Firmen vor Ort informiert.

Für die Baumaßnahme vor Ort ist Jürgen Mertens, Projektingenieur Energiedienstleistungen der evm, verantwortlich. Bei Fragen ist er unter der Telefonnummer 0261 402-61210 erreichbar.

Weitere Informationen zum Download

© energienetze mittelrhein

Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG | Schützenstraße 80 – 82 | 56068 Koblenz

Ein Unternehmen der evm-Gruppe

Unsere Webseite verwendet Cookies. Informationen zu den verwendeten Cookies und weitere datenschutzrechtliche Hinweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Akzeptieren