Erdgasanschlüsse müssen verschlossen werden

Am Samstag sind in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in Grafschaft-Bengen Monteure unterwegs

Die Arbeiten zur Wiederinbetriebnahme der Erdgas-Netzanschlüssen im Ahrtal laufen weiterhin auf Hochtouren. Bevor die Gasversorgung wieder aufgenommen werden kann, müssen in den betroffenen Gebäuden Gaszähler und Regler kontrolliert und gegebenenfalls demontiert werden. Außerdem müssen die Erdgasanschlüsse verschlossen werden. Dazu sind auch am Samstag, 4. September, wieder Teams der Energienetze Mittelrhein (enm) unterwegs. Die Mitarbeiter kontrollieren die Netzanschlüsse in Heimersheim, Beul, Kirchdaun, Gimmigen, Bachem, Ramersbach, Heppingen, Bad Neuenahr und Bengen. Auch im Norden von Bad Neuenahr sind die Netzexperten in diesen Straßen unterwegs: Heerstraße, Im Dellmich, Im Muckental, Bergstraße, Im Schwertstal

Anwohner werden gebeten, die Netzexperten an die Erdgasanschlüsse zu lassen sowie diese im Vorfeld freizuräumen, damit die Arbeiten zügig abgeschlossen werden können. Falls die enm niemanden antrifft, hinterlässt sie eine Nachricht mit der Bitte, sich kurzfristig zu melden. Einige Kunden, die bereits aufgesucht wurden, müssen zudem erneut besucht werden, um weitere notwendige Arbeiten durchzuführen. Die Mitarbeiter der enm können sich ausweisen.

Wiederinbetriebnahme des ErdgasnetzesUm die Wiederinbetriebnahme des Erdgasnetzes im Ahrtal vorzubereiten, müssen alle Netzanschlüsse kontrolliert und verschlossen werden. Foto: Sascha Ditscher

© energienetze mittelrhein

Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG | Schützenstraße 80 – 82 | 56068 Koblenz

Ein Unternehmen der evm-Gruppe